La Route du Mimosa – Blütenpracht an der Mimosenstraße

Im Februar, wenn die Menschen in Mitteleuropa bei eisigen Temperaturen frieren, überzieht eine berauschende Blütenpracht die Küstenregionen an der Côte d’Azur. An der Route du Mimosa verwandeln die leuchtend gelben Blüten der Mimosen die Landschaften in ein Farbenmeer.

Route du Mimosa

Route du Mimosa

Route du Mimosa

Mimosenstraße: 130 km Blütenpracht an der Mittelmeerküste
In der kleinen Ortschaft Bormes-les-Mimosas beginnt die 130 km lange Route du Mimosa. Sie führt an der südfranzösischen Mittelmeerküste der Côte d’Azur entlang bis in die Parfümhauptstadt Grasse. Die Mimosenstraße verläuft durch die Blumenstadt Le Lavandou, den Badeort Sainte Maxime und über Pègomas. Eine Welt voller Farben und Kontraste erwartet Sie auf der Mimosenstraße. Die Akaziengewächse mit den flauschigen gelben Blüten bilden einen fantastischen Kontrast zum azurblauen Himmel, den schneebedeckten Gipfeln der Alpen und dem kobaltblauen Meer. Sonnenhungrige Engländer gaben einem Teilstück der Route du Mimosa einst den Namen „Triangle d’Or” – „Goldenes Dreieck”. Es befindet sich zwischen den Hügeln von Tanneron, Mandelieu und Grasse. In der Parfümstadt wird der Duft der Mimosen in Flakons eingefangen.

Mimose: Einwanderer aus Australien
Die Mimose fand einst den langen Weg von Australien an die Côte d’Azur, wo sie mit ihren sonnengelben Blüten bis heute die Herzen der Menschen in Verzückung versetzt. Die Pflanzen nahmen den Umweg über England, von wo sie Überwinterer an das Mittelmeer mitbrachten. Um das Jahr 1850 wurden die ersten Mimosen in den Gärten der Villen gepflanzt. Das mediterrane Mittelmeerklima bekam den Exoten hervorragend und sie gediehen prächtig. Im „Goldenen Dreieck” stehen im Vorfrühling ganze Mimosenwälder in voller Blüte. Zwischen Korkeichen, Eukalyptus und Olivenhainen fühlen sich die Akaziengewächse aus der Familie der Mimosaceae pudelwohl. Neben dem Lavendel gelten Mimosen als Wahrzeichen für den Süden Frankreichs.

Blumenkorsos und Mimosen-Cocktail
Von Mitte Februar bis Mitte März dreht sich im Süden der Provence alles um die Mimose und ihre goldgelben Blüten. In beinahe jeder Ortschaft zwischen Bormes-les-Mimosas und Grasse finden Blumencorsos mit aufwendig geschmückten Festwagen statt. Den Auftakt macht traditionellerweise Sainte Maxime Anfang Februar. Das Dorf Bormes-les-Mimosas folgt 2-3 Wochen später und Mitte März findet in der Blumenstadt am Meer, Le Lavandou, mit dem Sonnenkorso der letzte Festumzug im Zeichen der Mimose statt. Sogenannte Mimosisten ernten und verarbeiten die gelben Blüten. Im Dörfchen Tanneron können Sie einen Mimosen-Cocktail schlürfen oder goldgelben Mimosenhonig verköstigen.

Blütenpracht an der Corniche d’Or
Der wohl schönste Küstenabschnitt an der Côte d’Azur und an der Route du Mimosa erstreckt sich an der zerklüfteten Esterel-Küste zwischen Saint-Raphaël und La Napoule. An dieser Stelle stürzen die Ausläufer des Esterel-Massivs steil in das Mittelmeer ab. An den Berghängen wachsen die unter Naturschutz stehenden wilden Mimosen und verwandeln die Küstenlinie ab Februar in ein Blütenmeer. Für eine Fahrt auf der 30 km langen Küstenstraße Corniche d’Or sollten Sie genügend Zeit einplanen. Immer wieder laden eindrucksvolle Fotomotive zu einem Zwischenstopp ein. Ein betörender Duft liegt über dem Wanderparadies an der Côte d’Azur, wenn die Mimosen in voller Blüte stehen.

Entdecken Sie den Zauber der Mimosenblüte im Süden Frankreichs und unternehmen Sie in Ihrem Ferienhaus Urlaub in der Provence eine Fahrt auf der 130 km langen Route du Mimosa.

Alle Ferienhäuser in der Provence


Sie suchen ein Ferienhaus in der Provence?

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Schauen Sie einmal in unseren Ferienhaus Katalog. Vielleicht ist Ihr persönliches Ferienhaus dabei.

Zu den Ferienhäusern Provence >> Ferienhäuser Provence

Ferienhäuser Provence

Ferienhaus Provence

Zur Übersicht: Ferienhäuser Provence
Zur Startseite: Ferienhaus Provence
Zur Übersicht: Typisch Provence